Startseite Über uns Programm News, Meinung & Archiv Aktionen Termine Links Das Ziel Forum

News, Meinung & Archiv:



Themen:
Das sollten Sie wissen!
Kommentare
Gegen Krieg und Neokolonialismus
Einsatz für soziale Gerechtigkeit
Retten wir die Demokratie!
Gesunde Umwelt - gesunde Wirtschaft!
Leserbriefe
News-Archiv
Friedensfreunde
Unsere Helden!
Kein demokratischer Wettbewerb
Es droht ein Staatszerfall
Schäuble will Grundgesetz ändern...
Lügt Merkel schon wieder?
Ältere Beiträge
Neue Richtung intern


Allgemein:
Kontakt
Impressum
Von A-Z


Neue Richtung intern



Nach oben

M I T G L I E D   D E R   N E U E N   R I C H T U N G   F Ü R   . . . 

... Zivilcourage gewürdigt

28.12.2013. Die mittelsächsische Kleinstadt Döbeln. Am zentralen „Stiefelbrunnen“ in der Fußgängerzone sitzen zwei Jugendliche – 10 und 11 Jahre alt – und trinken Bier. Mehrere offensichtlich schon geleerte Flaschen stehen vor ihnen. Was niemand weiß: das Ganze ist eine Versuchsanordnung der Tageszeitung „Döbelner Anzeiger“ und die beiden Schüler sind Mitglied einer Theater-AG. Getestet werden soll, ob die Döbelner Bürgerinnen und Bürger die beiden ansprechen oder ob es ihnen egal ist, wenn sich schon die Kinder das Hirn wegsaufen.
Von knapp 500 Passanten war es genau einer, der die beider Schüler – ein Junge und ein Mädchen – auf deren frühreifen Alkoholkonsum ansprach: Ronny Reibetanz, seines Zeichens Fachinformatiker und Mitglied der Neuen Richtung. Dafür bekam er eine Titelstory auf den Lokalseiten des „Döbelner Anzeigers“ mit Foto. Und wir sind stolz auf die Zivilcourage eines unserer Mitglieder!
In den Bierflaschen war übrigens nur Wasser!



Nach oben

N A C H R U F 

Die Neue Richtung trauert um ihr langjähriges Mitglied Winfried Singer (Jahrgang 1941)

Als Seemann bereiste er einst mit der bundesdeutschen Handelsmarine die sieben Weltmeere. Später in den Diensten von Siemens gehörte Winfried Singer zu den Gründungsmitgliedern des bayrischen Landesverbandes der STATT Partei, einer ideologiefreien Wählervereinigung der bürgerlichen Mitte, die sich vor allem den Werten Bürgerbeteiligung, Transparenz und Ehrlichkeit verschrieben hatte. Die Ehrlichkeit war es auch, auf die Winfried Singer großen Wert legte und er nahm selten ein Blatt vor den Mund.
Nach seinem Umzug von Fürth nach Sachsen gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der Arbeitsgruppe STATT Partei Sachsen, welche die Gründung eines Landesverbandes vorbereitete. Später diente er der Partei als Bundesrechnungsprüfer.
Nach der Gründung der Bürgerbewegung Neue Richtung 2008 schloß sich Winfried Singer unserer Gruppierung an, ohne aus der STATT Partei auszutreten. Allerdings meinte er damals, es sei nun Zeit, Jüngeren das politische Feld zu überlassen.
Winfried Singer, der auch ein großer Tierfreund war, starb nach langer schwerer Krankheit in der letzten Juli-Woche des Jahres 2011.



Nach oben

N A C H R U F 


Neue Richtung trauert um Jürgen Küttner

17.1.2012. Jürgen Küttner war ehrenamtlicher Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) in Döbeln. Nach der Wende trat der Baufacharbeiter zunächst der SPD bei, schloß sich aber später wegen deren unsozialer Politik der Linkspartei an, für die er 2009 unter seinem Wahlspruch „HartzIV-Empfänger und Arbeitslose brauchen eine starke Stimme im Stadtrat“ ein Stadtratsmandat errang. 2010 wurde er Mitglied der Neuen Richtung, da er die These vertrat, über eine Bürgerbewegung besser die Menschen mobilisieren zu können, als über eine Partei.
Sein Fachwissen über Arbeitnehmerbelange brachte er durch seine Mitarbeit in die Neue Richtung ein und organisierte zum 1.Mai einen gemeinsamen Auftritt von Linkspartei, Neuer Richtung und DGB in Döbeln als Gegenpol zum Fest der neoliberalen Parteien auf dem Markt.
Jürger Küttner, der schon länger gesundheitliche Probleme hatte, war der einzige Mandatsträger der Neuen Richtung und wurde in seiner Heimatstadt Döbeln für sein Engagement für sozial Schwache geachtet. Er starb Anfang Januar 2012 im Alter von nur 51 Jahren.



Nach oben

D E R   T Y R A N N   I S T   B E S I E G T ! 


Frankreich: Anstoßen auf die Niederlage Sarkozys.

Spontan gab es am Anfang der Versammlung der Neuen Richtung am 15.5.2012 einen kurzen Umtrunk, bei dem ein Toast auf die unblutige Beseitigung von Nicolas Sarkozy durch den französischen Wähler und für ein freies, friedliches und demokratisches Frankreich ausgebracht wurde.
Sarkozy war einer der Drahtzieher des „Wahl-Putsches“ in der Elfenbeinküste, in dessen Folge bei blutigen Unruhen 3.000 Menschen ums Leben kamen und einer der Hauptverantwortlichen für den NATO-Überfall auf Libyen, der mit der fast vollständigen Zerstörung der libyschen Staatsordnung und 90.000 Toten zu Ende ging.



Nach oben

N E U E   R I C H T U N G   W I E D E R   I M   K O M M U N A L P A R L A M E N T 


Neue Richtung hat wieder einen Mandatsträger in Mittelsachsen!

1.6.2014. Nach dem unerwarteten Tod von Jürgen Küttner im Jahr 2012, der für die Linkspartei in den Döbelner Stadtrat gewählt worden war, ist es nun mit Kay Hanisch dem offiziellen Sprecher der Neuen Richtung bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 gelungen, in den Stadtrat einzuziehen. Dazu kam es zu einer Neuauflage der bewährten Allianz zwischen der Döbelner Linkspartei und der Neuen Richtung, welche am Programm der Linken maßgeblich mitgearbeitet hatte und der Partei die Idee eines basisdemokratischen Bürgerforums „schmackhaft“ machen konnten. Schwerpunkte für K. Hanisch werden im Kommunalparlament Stadtentwicklung, Bürgerbeteiligung, soziale Gerechtigkeit und Widerstand gegen den Ausverkauf kommunalen Eigentums sein.



Nach oben