Startseite Über uns Programm News, Meinung & Archiv Aktionen Termine Links Das Ziel Forum

News, Meinung & Archiv:



Themen:
Das sollten Sie wissen!
Kommentare
Gegen Krieg und Neokolonialismus
Einsatz für soziale Gerechtigkeit
Retten wir die Demokratie!
Gesunde Umwelt - gesunde Wirtschaft!
Flüchtlingskrise
Leserbriefe
News-Archiv
Friedensfreunde
Unsere Helden!
Kein demokratischer Wettbewerb
Es droht ein Staatszerfall
Schäuble will Grundgesetz ändern...
Lügt Merkel schon wieder?
Ältere Beiträge
Neue Richtung intern


Allgemein:
Kontakt
Impressum
Von A-Z
Datenschutz


Das sollten Sie wissen!

K U R Z N A C H R I C H T E N ,   D I E   A N D E R E   N I C H T   B R I N G E N 


Out of the Mainstream-News: Nachrichten jenseits von Merkel-Kult und Botox-Promis:

_____________________________________________________________________


Schweiz: AUNS sammelt Unterschriften gegen Migrationspakt

27.11.2018. Die NGO Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (AUNS) sammelt aktuell Unterschriften gegen den UN-Migrationspakt, der nach Angaben der AUNS die unbegrenzte Masseneinwanderung fördert. Der Pakt soll Arbeitsmigranten künftig gleiche Rechte wie Einheimischen garantieren und läßt wegen seiner Schwammigkeit unterschiedliche Interpretationen zu.







Österreich lehnt EU-Armee ab!

27.11.2018. Die rechtskonservative Regierung in Österreich hat Merkels und Macons Pläne für eine Armee der Europäischen Union strikt abgelehnt, da Österreich per Verfassung neutral sein und es daher definitiv für die Alpenrepublik nicht in Frage käme, sich an einer EU-Armee zu beteiligen, die dann möglicherweise von einem EU-Kommissar in einen Krieg geführt wird. Frankreich und Deutschland gehören aktuell zu jenen EU-Staaten, die eigene Armee des EU-Imperiums, die nicht müde werden, die Militarisierung der Union zu fordern.






Libyen: Wahlen auf ausländischen Druck hin erneut verschoben

22.11.2018. Auf internationale Einmischung hin wurden die für Dezember geplanten Wahlen in Libyen auf das Frühjahr 2019 verlagert, da es die Sicherheitslage und die instabile Situation nicht zu lassen würde, bereits in diesem Jahr zu wählen – als ob sich das bis zum Frühjahr ändern würde. Den westlichen Kreisen, in deren Sold auch der für Libyen zuständige UN-Koordinator Ghassan Salamé steht, wollen die Wahlen am liebsten auf den St-Nimmerleinstag verschieben, da es sehr wahrscheinlich ist, daß Saif al-Islam Ghaddafi, Sohn des 2011 gestürzten und ermordeten Revolutionsführers Muammar al-Ghaddafi, die Wahlen gewinnen würde und sich die NATO dann ja den ganzen Krieg hätte schenken können.








Ecuador: Demonstration für hungerstreikenden Ex-Vize-Präsidenten

13.11.2018. Der frühere Viepräsident Jorge Glas (2013-18), der unter dem Vorwand der angeblichen Bestechlichkeit inhaftiert worden war, ist aus Protest gegen seine Verlegung in ein Hochsicherheitgefängnis in einen Hungerstreik getreten. Derweil formierten sich auf der Straße Proteste zur Unterstützung von Glas – seine Inhaftierung ist Teil der Politik des neuen Präsidenten Lenin Moreno, der vom Linken und einstigen Parteifreund Glas´ nach der Wahl zum US-freundlichen Neoliberalen konvertierte und Jagd auf linke Politiker macht.











Island: Premierministerin Jakobsdottir für NATO-Austritt!

13.11.2018. Islands Premierministerin Katrin Jakobsdottir von der Linksgrünen Bewegung (VG) hat sich nach dem NATO-Großmanöver „Trident Juncture“ für einen Austritt ihres Landes aus der NATO ausgesprochen und erklärt, daß dieses Säbelrasseln gegen Rußland nicht dazu diene, den Frieden zu sichern und sich für eine friedliche Konfliktlösung mit Moskau stark gemacht. Da die beiden Koalitionspartner der VG, die rechtsliberale Fortschrittspartei (FSF) und die konservative Unabhängigkeitspartei (SSF) nach wie vor eine Mitgliedschaft in dem umstrittenen Militärbündnis befürworten, dürfte es wohl vorerst mit dem Austritt nichts werden.








Krieg im Jemen: Huthis leisten erbitterten Widerstand gegen saudische Invasoren

13.11.2018. Nachdem Saudi-Arabien und seine Satellitenstaaten vom Golf mit Unterstützung von Anhängern des gestürzten Hadi-Regimes in den Jemen eingedrungen sind und die Kämpfe intensiviert haben, um die strategisch wichtige Hafenstadt Hodeida zu erobern, sind sie nun auf erbitterten Widerstand der bewaffneten Bürgerbewegung Ansarullah gestoßen, welche auch in der Hauptstadt Sanaa die Regierung dominiert. Ansarullah-Kämpfer (in der Westpresse auch als „Huthi-Rebellen“ nach ihrem Anführer bezeichnet) verwickeln die Saudi-Söldner aktuell in Häuserkämpfe und verminen die Straßen von Hodeida, um den Fanatikern eine Rückeroberung der Stadt zu erschweren.







Warnschuß vor den Bug: Unabhängigkeitsbefürworter in Neukaledonien verlieren Referendum, doch ein Sieg für Paris sieht anders aus!

8.11.2018. Nur 43,6% der Bevölkerung Neukaledoniens, das ein französisches Überseegebiet und damit de facto noch eine Art Kolonie ist, stimmten in einem Referendum für die Möglichkeit einer vollständigen Souveränität, was auf den ersten Blick eine Niederlage für die linke Unabhängigkeitsbewegung Kanakische Sozialistische Front der Nationalen Befreiung (FLNKS) bedeutet. In Wirklichkeit ist diese recht hohe Zustimmungsrate eine Warnung an Frankreich, denn Paris gibt sich alle Mühe, die Neukaledonier von ihren Abspaltungsgedanken abzubringen und pumpt jährlich 1,3 Milliarden Euro in das kleine Eiland mit seinen 269.000 Einwohnern – selbst die Sozialhilfe ist höher als im französischen Mutterland!









Wahlergebnis mit der Lupe: ÖDP kann bei hessischer Landtagswahl leicht zulegen

8.11.2018. Bei der hessischen Landtagswahl hat die bürgerlich-grüne Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP), die 1981 gegründet wurde, ihr Ergebnis von 0,1% der Wählerstimmen auf 0,3% verbessern können. Nur wenige Wochen zuvor bei der Landtagswahl im Freistaat Bayern, der quasi eine „Hochburg“ der ÖDP ist, mußte die Partei aber aber einen Absturz von 2% auf 1,6% hinnehmen, blieb aber noch in der Parteienfinanzierung.









Mazedonien: Ex-Premier Gruevski muß nach US-Umsturz in Haft

5.11.2018. Nachdem die von US-Beratern gepushten transatlantisch orientierten „Sozialdemokraten“ die Stimmung im Lande mit Unruhen zum Kippen brachten und die darauffolgenden Wahlen 2017 gewannen, begann eine Folge von Prozessen gegen Funktionäre der früheren nationalkonservativen und gemäßigt rußlandfreundlichen Regierungspartei VMRO-DPMNE, darunter auch Ex-Premier Nikola Gruevski (2006-16).
Der ist nun wegen angeblichen Amtsmißbrauch für die Anschaffung eines teuren Dienstwagens zu zwei Jahren Haft verurteilt wurden, muß ab 8. November hinter Gitter und ist damit politisch erst einmal aus dem Weg geräumt.









Ecuador auf dem Weg zur Diktatur?

5.11.2018. Der unter US-Einfluß stehende ecuadorianische Machthaber Lenin Moreno scheint die Verfolgung von Abweichlern und Andersdenkenden auszuweiten, denn jetzt fliehen sogar frühere Mitglieder seiner Partei Alianza PAIS ins Ausland und beantragen dort Asyl – wie Fernando Alvarado, der ehemalige Kommunikationssekretär des Regierung von Rafael Correa, dem Vorgänger und Ex-Parteifreund von Moreno. Der neue Präsident hat die einstmals linke Alianza PAIS auf einen strammen neoliberalen Rechtskurs getrimmt und läßt die Justiz unter fadenscheinigen Vorwänden Jagd auf die Anhänger seines früheren Mentors Correa machen, der mittlerweile im belgischen Exil lebt.











Argentinien: Ex-Präsidentin Kirchner soll verhaftet werden!

3.11.2018. Die frühere Präsidentin (2007-15) und Linksperonistin Cristina Fernandez de Kirchner soll nach dem Willen der Generalstaatsanwaltschaft und aufgrund unbewiesener „Korruptionsvorwürfe“ verhaftet werden und zuvor solle ihre Immunität, die sie als Senatorin genießt, aufgehoben werden. Seit dem in mehreren Ländern Lateinamerikas rechte Regime an die Macht gekommen sind (Neben Argentinien auch in Brasilien, Peru, Ecuador) gehen diese mit ihrer Justiz gegen ihre linken Amtsvorgänger vor und versuchen diese mit erfundenen Vorwürfen anzuklagen und aus dem politischen Verkehr zu ziehen, um zu verhindern, daß sie bei der nächsten Wahl wieder siegreich sind.



Nach oben